Radierpresse/Kupferdruckpresse/Tiefdruckpresse

Barthpresse
Barthpresse

Als ich einem Bekannten erzählt habe, ich möchte mir für meine neue Werkstatt keine Presse kaufen, sondern eine neue Radierpresse entwickeln, hat er lachend erwidert: “Wozu willst du eine Presse, für eine Technik, die sich seit Jahrhunderten nicht verändert hat, neu entwickeln?“

Ich wollte nicht mehr mit den alten Problemen kämpfen, sondern nur noch mit Aufgaben zu tun haben, die sich in der Grafik niederschlagen. Die alten Pressen haben Konstrukteure entworfen, die nicht drucken und nicht vom Drucken leben. So denke ich, sind Konstruktionen, mit z.B. schönen großen Rädern zum Druckeinstellen entstanden.

Den Druck muss ich normalerweise nur einmal am Tag einstellen. Diese Räder stehen mir dann aber bei jedem einzelnen Druckvorgang im Weg.

Ich habe deshalb den Arbeitsprozess auf Abläufe für die Bedienung der Presse und auf Behinderungen  bei der Arbeit untersucht.

Dem entsprechend habe ich den Arbeitsplatz und die Presse umgestaltet.